Generation 4+

Ein generationsübergreifendes Kunstprojekt vom Verein Kunststück Familie e.V.

Ein generationsübergreifendes Kunstprojekt  vom Verein Kunststück Familie e.V.

Anliegen des Vereins Kunststück Familie e.V. ist es, in einem generationsübergreifenden
Kunstprojekt mit dem Schwerpunkt Druckkunst Bewohner der Kölner Innenstadt zusammen zu bringen, um der Einsamkeit und Anonymität in diesem Wohngebiet entgegenzuwirken und eine lebendige Nachbarschaft zu aktivieren. In großzügigen barrierefreien Atelierräumen der Kölner Innenstadt (Akademie artig) können sie sich begegnen, verschiedene Druckverfahren kennen lernen und sich im freiem Experimentieren angewandter Kunst probieren.

In der kreativen Atmosphäre des Ateliers lernen sich die Teilnehmer kennen und schätzen.
Die Bildende Kunst verschafft ihnen dabei eine wunderbare Aktions- und Artikulations-
möglichkeiten. Dabei stehen die freie Entfaltungsmöglichkeit der KünstlerInnen und die
Sensibilisierung ihrer Talente im Zentrum. Das prozessorientierte Arbeiten ermöglicht ihnen Erweiterung und Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Im Kunstschaffen entdecken sie ihre eigene Kreativität, Authentizität und Fantasie. Die Wahrnehmungsfähigkeit aller Sinne wird geschult und deren Ausdrucksfähigkeit erweitert.

Entgegen herkömmlicher Angebote für Senioren, in denen eine Kontaktaufnahme alleine durch gemeinsame Anwesenheit in einem Raum erfolgen soll, ermöglicht die Druckwerkstatt ein gegenseitiges wie generationsübergreifendes Kennenlernen im künstlerischen Schaffensprozess. Die Atelier-
atmosphäre wie das eigene Tun bestimmen den Handlungsspielraum und ermöglichen einen einfachen Einstieg eines gegenseitigen Austauschs und Kennenlernen. Druckverfahren wie der Siebdruck lassen viel Teamarbeit in den einzelnen handwerklichen Handlungsschritten zu, das Jung und Alt auch im unmittelbaren künstlerischen Austausch gehen. Dabei ist die Druckwerkstatt ein für alle teilnehmenden Generationen und ihre Fantasien geschützter und vertrauter Raum, in dem sie mit gegenseitiger Unterstützung wie die der Atelierleiter ihre Ideen in Form und Farbe umsetzen.

Das Angebot der Druckwerkstatt richtet sich an Menschen unterschiedlichster Lebensverhältnisse und Lebensphasen im Alter von 4 bis 104 Jahren aus der Kölner Innenstadt und angrenzenden Stadtvierteln.

Die Druckwerkstatt bietet allen Generationen Raum, sich und ihr künstlerisches Potential kennen zu lernen. Unter fachkompetenter Anleitung im Sinne einer Assistenz ergibt sich den Teilnehmenden ein wertfreier anregender Raum zum Experimentieren. Hier können Ideen, Konzepte und
Projekte verwirklicht werden, sie können ihr Wissen und ihre Fähigkeiten austauschen, handwerklich tätig sein. Nachhaltig sollen aus dem Projekt bleibende Kontakte untereinander hervorgehen, die inhaltlich über das Angebot des Projektes Generation 4+ hinausgehen. Die Atelierräume bleiben allen Interessierten als Anlaufstelle und Ort der Begegnung auch im Anschluss an das Projekt bestehen.

Angelegt ist das Projekt für einen Zeitraum von zunächst 8 Monaten für insgesamt bis zu 20 Teilnehmer. Regelmäßig werden diese in einem Umfang von wöchentlich 2 Atelierstunden von zwei Fachkräften angeleitet. Die Gruppe versteht sich dabei als halboffene Gruppe, da sie Interessierten
jederzeit einen Einstig in der Gesamtprojektlaufzeit ermöglicht. Geplanter Start ist der Frühsommer 2015.

Regelmäßig haben Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren die Möglichkeit, die Druckwerkstatt zu besuchen, sich im künstlerischen Tun
kennen zu lernen und Einblick in die zeitgenössische Druckkunst zu erhalten. Die Technik der Druckkunst eignet sich dabei hervorragend in der Arbeit mit Menschen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Vorerfahrungen, da die handwerkliche Herangehensweise an den Druck einfach vermittelt werden kann und gleichzeitig das entwickeln der Druckvorlagen viel Raum für künstlerisches Experimentieren lässt. Durch den klaren
Rahmen und die fachkompetente Einführung in diese Kunstform, die eine Struktur mit klaren Handlungsabläufen vorgibt, kann eine Plattform
geschaffen werden, in der sich alle als Gruppe wahrnehmen können.

Die Besonderheit der künstlerisch-kreativen Tätigkeit fördert das Miteinander der teilnehmenden Generationen, die in Dialog mit unterschiedlichsten Materialien und Druckverfahren gemeinsam Prozesse der Bildentstehung erarbeiten. Neben der aktiven Auseinandersetzung mit der Bildenden Kunst werden zudem gemeinsame Museumsbesuche das Potential der Teilnehmer bereichern. Rezeptive Erfahrungen ausgewählter Kunstwerke zum Thema Druckkunst wirken sich nachhaltig positiv auf das eigene künstlerische Schaffen der Teilnehmer aus.

Die Anleitung durch ein interdisziplinäres Team (Dpl. Kunsttherapeutin, Dpl. Designerin/ Bekleidungstechnikerin/ freie Künstlerin) fordert und fördert die Teilnehmer im eigenen Kunstschaffen. Eine abschließende Ausstellung, die gemeinsam mit den Teilnehmern entwickelt wird, präsentiert die entstandenen Drucke.

No Comments

Leave a Reply